So finden Sie Azubis im Netz: 5 Tipps

Wer gute Auszubildende finden will, steht vor einer immer größer werdenden Herausforderung. Bewerberzahlen für offene Auszubildendenstellen nehmen kontinuierlich ab, immer weniger junge Leute wollen sich für eine Ausbildung entscheiden. Umso besser müssen sich Unternehmen positionieren und mit einfallsreichen Ideen entgegensteuern, um qualitativ gute Auszubildende zu finden.

Tipp #1: Soziale Medien nutzen

Social Media-Plattformen, wie Instagram und Facebook, sind bei Jugendlichen nachweisbar sehr beliebt. Nutzen Sie dies und schalten Sie Ihre Stellenanzeigen gezielt dort, wo potentielle Azubis sich täglich aufhalten. Social Media-Anzeigen eignen sich für die Azubisuche besonders gut, da detailliert ausgewählt werden kann, für wen die Anzeige sichtbar ist: Beispielsweise kann nach Alter, Wohnort und Interessen der Bewerber gefiltert werden. Ihr Vorteil: Das Budget kann gezielt für die Menschen genutzt werden, die ehrliches Interesse an Ihrem Unternehmen haben.

Tipp #2: Videos statt langweilige Stellenausschreibungen

Authentische Recruiting-Videos, in welchen jetzige Azubis selbst zu Wort kommen, veranschaulichen die Ausbildung gekonnt und sind beliebter, als jede herkömmliche Stellenanzeige. Videos zeigen das Team und Betriebsklima, erzeugen Aufmerksamkeit und werden gerne online geteilt. Ob für die eigene Homepage, auf Job-Portalen oder Karrieremessen – emotionale Videos verleihen Ihrem Unternehmen einen größeren Wiedererkennungswert.

Tipp #3: Azubi – Blog ins Leben rufen

Binden Sie einen Azubi-Blog auf Ihrer Unternehmensseite ein. Im Blog können aktuelle Azubis Artikel über spannende Events, hilfreiche Lern-Tipps, interessante Projekte und Auslandserfahrungen anschaulich zukünftigen Azubis präsentieren. Sie geben dadurch einen lebhaften und vor allem persönlichen Einblick in die Arbeitswelt Ihres Unternehmens.

Tipp #4: Ausbildungsportale nutzen

Ausbildungsportale sprechen die Sprache Jugendlicher. Sie werden von Jugendlichen gerne genutzt, da sie Informationen sammeln und in passender Form aufbereitet für Jugendliche präsentieren. Jede Ausbildungsstelle wird kurz vorgestellt. Je nach Interessengebiet kann über eine Suchfunktion gefiltert werden und so können junge Menschen gezielt die passende Ausbildung finden. Nutzen Sie Ausbildungsportale und stellen Sie Ihre Azubi-Anzeigen dort online.

Tipp #5: Langfristig planen

Die Anwerbung von neuen Azubis ist ein nachhaltiger Prozess. Eine vielversprechende Strategie ist es, sich über Jahre hinweg als attraktiver Ausbildungsbetrieb zu positionieren, Kontakt zu den Jugendlichen zu suchen und regelmäßig Positives über die Zusammenarbeit zu berichten um qualitativ gute Auszubildende zu finden.

bestpractices-azubis-auf-facebook-und-instagram
Tolle Beispiele für Azubimarketing auf den Sozialen Netzwerken.
  • WIEDEMANN Azubis: Die Azubis der WIEDEMANN Gruppe betreuen eigenständig den Facebook Kanal und geben einen besonders authentischen Einblick in ihre Arbeitswelt.
  • REWE Karriere: Der eigens für das Recruiting geführte Facebook Kanal REWE Karriere stellt den Arbeitgeber und zufriedene Mitarbeiter vor.
  • voithgroup: Auf Instagram zeigt das Unternehmen aus dem Schwabenland Eindrücke aus dem Arbeitsalltag. Auch potenzielle Azubis können sich hier einen ersten Eindruck verschaffen.

Unser Ausbildungportal, nextstep-ausbildung.de, hilft Ihnen die richtigen Azubis online mit gezieltem Online Marketing zu finden.

Haben Sie Fragen zur Azubi-Suche? Wir laden Sie gerne zu einem kostenlosen Beratungsgespräch ein und erstellen Ihnen unverbindlich ein Angebot. Melden Sie sich gerne über nextstep-ausbildung.de/kontakt, info@nextstep-ausbildung.de oder telefonisch unter 0731 156 456. Kontakt: Anna Spieß.

Neue Beiträge